15 Tägige Kulturresie durch Serbien


Neu

15 Tägige Kulturresie durch Serbien

3.299,00 / VKE


Tag 1: Ankunft Belgrad (Abendessen)
Transfer und Unterbringung im Hotel Moskva, hier übernachtete bereis Indira Gandhi. Führung durch die Fußgängerzone „Kneza Mihajla“ die zum Schoppen in den zahlreichen Boutiquen einlädt.  Besichtigung der Festung Kalemegdan (1.Jahrhundert, äteste Festung an der Donau) und Besichtigung der Denkmäler, und der Kirchen St. Ruzica und St.Petka. Entdeckung der Überreste der antiken römischen Bauten Singidunum. Im Anschluss Besichtigung des neu erbauten Tempel des Heiligen Sava in Vracar (Stadtbezirk von Belgrad). Abendessen auf einem Floß, auf dem größten Fluss des Balkan s (Fluß Sava). Im Anschluss Möglichkeit das Nachtleben von Belgrad kennen zu lernen. Übernachtung im Hotel Moskva in Belgrad.

2.Tag: Ausflug nach Sremska Mitrovica (Frühstück und Abendessen)
Sremska Mitrovica (Sirmium) war eine von vier Residenzstädten des Römischen Reiches (Sirmium, Mailand, Nikomedija und Rom). Besichtigung der Reste der alten Sirmium (1.-4. Jhd.) Hauptstadt der römischen Provinz Unter Pannonien. Besuch des Nationalparks Fruška Gora der Weinberge und des Hügels Glavica wo das erste Mal in der Geschichte die Weinrebe außerhalb von Italien angebaut wurde. Weinprobe und Mittagessen im Anschluss fahrt nach Novi Sad, gemütliche Stadtbesichtigung und Zeit zum Schoppen, Besichtigung Festung Petrovaradin (größte Festung an der Donau). Abendessen im traditionellem Fischrestaurant direkt an der Donau. Im Anschluß Besuch der besten Pups in Novi Sad (zweitgrößte Stadt Serbiens). Rückfahrt nach Belgrad und Übernachtung im Hotel Moskva.

3. Tag: Topola und Oplenac in der Schumadija (Frühstück und Abendessen)
Topola und Oplenac ist der Urlaubsort der serbischen Könige, hier liegen auch die serbischen Könige der Dynastie Karadjordjevic begraben. Wir sehen die Krypta der Dynastie Karadjordjevic, die  öniglichen Weinberge und die dickste Eiche Serbien mit einem Durchmesser von ca. 5 metern. Mittagessen in authentische Umgebung und trationeller serbischer Küche, im Restaurant VOZD, hier speiste auch der serbische Thronfolger Aleksandar und seine Frau Katarina. Nach dem Mittagessen fahrt zum Weingut Aleksandrovic mit Weinverkostung in einem der besten serbischen Weingüter. Rückfahrt nach Belgrad und Übernachtung im Hotel Moskva

4. Tag Backi Petrovac / Peper Wurst / Käse und Schnaps (Frühstück und Abendessen)
Heute besuchen wir die von Slowaken geprägte Stadt Backi Petrovac. Tatsache ist, dass die Mehrheit der Einwohner für ihren außergewöhnlichen Fleiß, Ordnung, Folklore und Traditionen, Spezialitäten und ihr Kunsthandwerk weit über die Grenzen ihrer Gemeinde in ganz Serbien bekannt sind. Die Tour beginnt mit einem kurzen Spaziergang durch das Dorf und der Einführung in die architektonische Tradition, wir beginnen mit dem ältesten Haus in Backi Petrovac, der evangelischen Kirch. Die Häuser bestechen durch malerische und rustikale Fliesen an der Fassade. Die Evangelische Kirche, sie gehört zu den größeren in Serbien mit äußerst interessanten Kunstwerken und einer Orgel besichtigen wir auch. Abendessen und Weinprobe der lokalen traditionellen Spezialitäten - famus Peper Wurst, Käse, Schnaps und Wein. Rückfahrt nach Belgrad und Übernachtung im Hotel Moskva.

5. Tag Golubac / Lepenski Vir (7.000 v. Chr.) (Frühstück und Abendessen)
Nach dem Frühstückt besichtigen wir die Stadt Golubac und die gleichnamige Festung an der rechten Seite des Donauufers, beide sind aus dem 13 Jahrhundert. Die Festungsmauern dieser Festung reichen bis hinunter an die Donau. Unterwegs Mittagessen in einem traditionelem Restaurant direkt an der Donau. Besichtigung der mittel- und jungsteinzeitliche archäologische Fundstätte Lepenski Vir. Übernachtung und Entspannung in Bor am See im Hotel Jezero. 

6. Tag Trajans Tafel / Galerius-Palast (UNESCO) (Frühstück und Abendessen)
Der Galerius-Palast ist ein Beispiel gut erhaltener römischer Schlossarchitektur in dieser Region. Besichtigung der römischen Ausgrabungen aus der Zeit des Kaisers Galerius (3.Jahrhundert) mit dem erühmten Mosaikböden. Weiterfahrt nach (Nis viertgrößte Stadt in Serbien) Geburtsort von Kaiser Konstantin dem Großen und Besichtigung der Gedenkstätte Cegar und des Kurortes „Niska Banja“ Radonhaltiges Wasser mit heilender Wirkung).Unterbringung im Hotel , im Anschluss Besuch eines Bauernhofes mit Verkostung von Rakija (dem nationalen alkoholischen Getränk) aus dem Kazan (spezielle Vorrichtungen für die Herstellung von Branntwein). Abendessen in Nis, Übernachtung im Grand Hotel Nis.

7. Tag. Nach dem Frühstück fahrt zum Kloster Manasija (Wehrkloster) (Frühstück und Abendessen)
Das Wehrkloster Manasija in ein mächtiges christliches Bollwerk, mit einem System hoher Mauern und dem Herausragen von 11 massiven Türmen aus dem 14. Jahrhundert. Im Anschluss Besichtigung der Resava Höhlen Unterwegs Mittagsessen und dann Weiterfahrt nach Vrnjacka  Banja, der schönste Kurort im ehemaligen Jugoslawien. Abendessen am Fluß Morava in einem traditionellem Ethno Restaurant. Übernachtung im SPA Ressort Solaris in Vrnjacka Banja. 

8. Krönungskirche der serbischen Könige - Kloster Zica (Frühstück und Abendessen)
Morgens Fahrt zum Kloster Zica, hier steht die Krönungskirche der serbischen Könige. Wir sehen in der weitreichenden Klosteranlage künstlerisch, gestaltete Fresken aus dem Mittelalter und können die Stille innerhalb der Klostermauern genießen. Weiterfahrt nach Kragujevac und Besichtigung des Museum „21 Oktobar“ hier wurden von Deutschen Nazis am 21. Oktober 1941 über 7.ooo Kinder exekutiert. Im Anschluss Stadtbesichtigung und Zeit zum Schoppen. Abendessen in Vrnjacka Banja in einem Ethno Restaurant. Übernachtung im SPA Ressort Solaris in Vrnjacka Banja.

9.Tag Brus, Kopaonik  (Frühstück und Abendessen)
Nach dem Frühstück, fahrt zum Nationalpark. Seit den 80er Jahren ein Nationalpark (hier hat Novak Djokovic als Junge trainiert). Wir genießen die frische Luft in der unberührten Natur. Zum Mittagessen gibt es dann Brennesel Schnitzel eine Brenessel - Spezialität aus der Region. Im Anschluss weiterfahrt nach Josanicka Banja, hier entspringt die knapp 80 heiße Quelle die wir besichtigen und in der Quelle ein Ei kochen. Ganz in der Nähe steht einer der am besten erhaltenen Festungen in Serbien, die Festung Maglic aus dem 13 Jahrhundert. Abendessen in einem Serbischen Dorf bei einer einheimischen Familie und Übernachtung im SPA Ressort Solaris in Vrnjacka Banja.

10. Tag Weingut Brüder Rajkovic (Frühstück und Abendessen)
In der Nähe von Vrnjacka Banja befindet sich die Stadt Aleksandrovac, von hier kommen die besten serbischen Weine mit Jahrhunderte alter Weintradition. Nach dem Frühstück fahren nach Aleksandrovac dort besichtigen wir das Weinmuseum und besuchen das Weingut der Brüder Rajkovic. Wir besichtigen die Weinberge, und schauen dem Inhaber bei der Herstellung des Weines zu. Am Nachmittag gibt es eine ausführliche Weinprobe und ein gemeinsames Essen mit Spezialitäten aus der Region. Rückfahrt nach Vrnjacka Banja, Übernachtung im SPA Ressort Solaris.

11.Tag:Studenica (UNESCO) - Gradac (Frühstück und Abendessen)
Vorm. Besichtigung des Klosters Studenica (UNESCO – Kulturdenkmal), das berühmteste der südserbischen Klöster, dessen Baustil aus dem 12. Jh. Einflüsse aus dem Romanischen und dem Byzantinischen hat. Im Anschluss Fahrt zum Kloster Gradac. Das Kloster ist eines, der am stärksten durch westliche Baustile geprägten Klöster Serbiens und weist Monumente der reifen und späten romanischen Kunst auf. Es wird von Igumanninen geleitet. Übernachtung im SPA Ressort Solaris. 

12. Tag Stupovi und Sopocani (UNESCO) - Kloster Mileseva (Frühstück und Abendessen)
Heute besuchen wir das Kloster Djurdjevi Stupovi (1170 n. Chr.) sowie die in Blickweite stehende Kirche St. Peter und Paul, mit ebenfalls über 1.000 jähriger Geschichte (beide UNESCO-Kulturdenkmal). In unmittelbarer Nähe zu diesen Prachtbauten aus dem Mittelalter, steht das Kloster Sopocani, das wegen seines geistlichen und künstlerischen Wertes seit 1979 ebenso UNESCO-Kulturdenkmal ist. Weiterfahrt nach nach Prijebolje zum Kloster Mileseva. An der Westseite des Klosters befindet sich die wohl bekannteste aller Fresken: die Freske des weißen Engels. Das erste Videosignal, welches 1963 via Satellit von Europa nach Amerika ging, beinhaltete Bilder des weißen Engels. Dieselben Bilder wurden einige Zeit später ins Weltraum gefunkt, um eventuell vorhandenen Außerirdischen ein Bild der Liebe und des Friedens zu schicken. Abendessen in der Stadt im Spezialitäten Restaurant und Übernachtung in der Klosterherberge Mileseva. 

13. Tag Sargan acht / Kustendorf (Frühstück und Abendessen)
Nach dem Frühstück fahren zum Kustendorf. Die von Emir Kusturica - dem Weltbekannten Filmregisseur und Gewinner der goldenen Palme in Cannes, geplante Ortschaft liegt auf einer Höhe von 670 m über dem Meeresspiegel, einen Kilometer westlich von Mokra Gora im Zlatibor-Gebirge in Westserbien. Wir besuchen das Freilichtmuseum und fahren mit der Schmalspurbahn Sargan acht durch die wunderschönen Berge Serbiens. Übernachtung im Kustendorf.

14. Tag. Belgrad / Avala (Frühstück und Abendessen)
Nach dem Frühstück fahren wir nach Belgrad. In Belgrad besuchen wir den Belgrader Fernseher Turm "Avalski Toranj" und fahren mit dem Aufzug hoch, hier bietet sich die beste Gelegenheit für Fotos aus der Vogelperspektive über Belgrad. Im Anschluss beziehen wir wieder unser Hotel Moskva und haben genug zeit für Schoppen und für die Beschaffung der Souvenir für die Daheim gebliebenen.

15. Tag Abreise (Frühstück)
Rückreise nach Hause oder Verlängerung an der Adriaküste möglich.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Privatreisen, Studienreisen, Kulturreisen, Gruppenreisen, Klosterreisen durch Serbien inkl. Kosovo